ORANGEN-FENCHEL-SALAT MIT MACA-DRESSING

ORANGEN-FENCHEL-SALAT MIT MACA-DRESSING

ZUTATEN:

 

  • 1-2 Orangen oder Blutorangen
  • 1 Fenchelknolle
  • ein paar Blätter Eisbergsalat
  • 1 Lauchzwiebel
  • Feta Käse oder für die vegane Variante: geräucherter Tofu
  • eine Handvoll Petersilie
  • ein paar Oliven

 

Für’s Dressing:

 

  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 10 ml Oliven- oder Sonnenblumen- oder Walnussöl
  • ein wenig Aceto Balsamico Essig
  • 1 TL Maca Pulver von mysuperfood.ch

 
 

 

Zeitaufwand:

15 min

 

Portionen:

1-2 Portionen



ZUBEREITUNG:

 

Orange(n) und Fenchelknolle schälen, in dünne Scheiben schneiden, auf einem Teller anrichten.

Eisbergsalat in dünne Streifen schneiden, hinzufügen.

Lauchzwiebel in dünne Ringe schneiden, auf den Salat verteilen.

Feta Käse oder Tofu in Würfel scheiden, zum Salat geben.

Petersilie klein schneiden, auf dem Salat zusammen mit den Oliven verteilen.

Für das Dressing Olivenöl oder ein anderes pflanzliches Öl, Aceto Balsamico Essig und Maca Pulver verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über den Salat geben und ein paar Minuten ziehen lassen.

Ein nussig schmeckendes Öl unterstreicht noch den Geschmack von Maca. Man kann auch mit verschiedenen Speiseölen experimentieren, genauso wie mit den Zutaten für den Salat.

 

Nährstoffe:

FENCHEL ist reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffen, Carotin und Vitamin C, sogar mehr als doppelt so viel wie eine Orange. B-Vitamine sind auch enthalten sowie Calcium, richtig viel Eisen, Kalium, Magnesium und Phosphor. Seine ätherischen Öle wirken auf die Durchblutung der Schleimhäute, beruhigen die Verdauungs- und Atmungsorgane. Die Leber- und Nierentätigkeit wird angeregt, zudem wirkt Fenchel keimtötend.

Hier findest Du genauere Angaben über die Nährwerte im Fenchel.

 

MACA hat Vitamine wie B1, B2 und B6, C und E sowie Mineralstoffe wie Calcium und Kalium, Magnesium, Natrium und Schwefel sowie Spurenelemente wie Jod, Kupfer, Mangan und Silizium, Zink und Zinn zu bieten.

Diese Knolle schenkt so dem Körper und Geist mehr Kraft und Ausdauer, hilft bei Stress und ist ein Stimmungsmacher.

Als Adaptogen wirkt die Wurzelknolle aus den Anden ausgleichend auf das Hormonsystem.

Helfen soll die Maca-Wurzel bei Beschwerden in den Wechseljahren.

Auch soll Maca positiv wirken auf den Muskelaufbau und der Regeneration nach sportlicher Tätigkeit dank seiner sekundären Pflanzenstoffe, die den Stoffwechsel anregen.

Phytosterole beeinflussen zudem positiv den Cholesterinspiegel.

 

ORANGEN sind bekannt für Ihr Vitamin-C-Gehalt, je nach Sorte können 100 g Fruchtfleisch fast den gesamten Tagesbedarf von 100 mg an Vitamin C decken.

Vitamin B1, B2 und B6 sowie Folsäure sind auch zu finden, ebenso wie Vitamin E und die Mineralstoffe und Spurenelemente Eisen, Kalium, Magnesium, Phosphor sowie Selen, das den Abwehrkräften dient.

Lieber nicht die weisse Haut wegschneiden, denn diese enthält viele sekundäre Pflanzenstoffe, wie z.B. Polyphenole, die entzündungshemmend und antioxidativ wirken.

Hier findest Du nähere Angaben über die Nährwerte einer Orange.



PETERSILIE ist viel zu schade dafür, nur als Dekorationsbeilage auf die Teller zu kommen. Es gilt fast als Wunderkraut gegen viele Beschwerden und soll dank seiner reichhaltigen Inhaltsstoffe Gifte aus dem Körper schwemmen können und entzündungshemmend wirken. Petersilie hilft dem Immunsystem und soll Krebs sowie Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen und den Blutzuckerspiegel senken können.

Was findet man nun in diesem Mega-Kraut?

Z.B. Flavonoide, die antioxidativ ebenso wie Vitamin C wirken. Das Küchenkraut ist ein natürliches Mittel gegen Ödeme, wirkt harntreibend und kann sogar äußerlich angewendet werden bei Hautausschlägen und Insektenstichen.

Das Chlorophyll, welches für das satte Grün sorgt, wirkt blutreinigend und unterstützt die Leber- und Nierenfunktion.

Ätherische Öle wie z.B. Eugenol helfen in der Zahnmedizin als antiseptisches Mittel, und dieses hat zudem eine leicht anästhesierende Wirkung.

Die Mineralien Calcium und Kalium, Phosphor und Mangan, Eisen und Magnesium sind in Petersilie enthalten.

Reich ist sie an Vitamin K, gut für die Gesunderhaltung der Knochen und notwendig für die Blutgerinnung, sowie an den wichtigsten B-Vitaminen, insbesondere Folat bzw. Folsäure, das wichtig ist für die Zellteilung und somit wichtig für Schwangerschaften. D.h. um embryonale Fehlbildungen des zentralen Nervensystems zu vermeiden, ist für Schwangere eine ausreichende Zufuhr dieses B-Vitamins immens wichtig.

Eine gut funktionierende Herzfunktion ist ebenso abhängig von Folsäure, denn sie hilft u.a., Homocystein so umzuwandeln, dass sie Blutgefässe nicht beschädigt. So kann das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls vermindert werden. Homocystein ist eine Aminosäure, die sozusagen ein Zwischenprodukt des Stoffwechsels ist und als ‚Zellgift’ für mehrere Krankheiten verantwortlich sein soll.

Hier findest Du nähere Angaben über die Inhaltstoffe in Petersilie je 100 g.

 




Guten Appetit !

 

 

Sie kommen aus der EU? Hier zum EU-Shop wechseln!